blog:elixir_stellt_antrag_auf_nichtverkauf_und_konzeptausschreibung

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
blog:elixir_stellt_antrag_auf_nichtverkauf_und_konzeptausschreibung [2016/04/07 15:23]
defectman [Elixir stellt Antrag auf Nichtverkauf und Konzeptausschreibung]
blog:elixir_stellt_antrag_auf_nichtverkauf_und_konzeptausschreibung [2016/04/07 15:23]
defectman [Elixir stellt Antrag auf Nichtverkauf und Konzeptausschreibung]
Zeile 1: Zeile 1:
 ====== Elixir stellt Antrag auf Nichtverkauf und Konzeptausschreibung ====== ====== Elixir stellt Antrag auf Nichtverkauf und Konzeptausschreibung ======
  
-Wir haben am 4. April 2016 bei der Stadt Dresden den Antrag gestellt, das Gelände Königsbrücker Straße 117a/119 nicht zu verkaufen. Stattdessen soll die Vergabe über einen Erbaurechtsvertrag und eine Konzeptausschreibung erfolgen. Wir möchten, dass die Grundstücke in städtischem Besitz bleiben. Wir haben unser Konzept vorgelegt, um auf dem Gelände partizipativ Wohnraum für Geflüchtete und Dresdner/innen sowie ein interkulturelles Zentrum für Begegnungen, Kultur und Lernen zu schaffen. Die breite Unterstützung von Politik, Verwaltung, Institutionen, Vereine und Privatpersonen zeigt, dass die Stadtgesellschaft ein solches Modellprojekt braucht. Wir setzen auf die Gesprächsbereitschaft des Oberbürgermeisters Dirk Hilbert und des Geschäftsbereiches Finanzen und Liegenschaften.+Wir haben am 4. April 2016 bei der Stadt Dresden den Antrag gestellt, das Gelände Königsbrücker Straße 117a/119 nicht zu verkaufen. Stattdessen soll die Vergabe über einen Erbbaurechtsvertrag und eine Konzeptausschreibung erfolgen. Wir möchten, dass die Grundstücke in städtischem Besitz bleiben. Wir haben unser Konzept vorgelegt, um auf dem Gelände partizipativ Wohnraum für Geflüchtete und Dresdner/innen sowie ein interkulturelles Zentrum für Begegnungen, Kultur und Lernen zu schaffen. Die breite Unterstützung von Politik, Verwaltung, Institutionen, Vereine und Privatpersonen zeigt, dass die Stadtgesellschaft ein solches Modellprojekt braucht. Wir setzen auf die Gesprächsbereitschaft des Oberbürgermeisters Dirk Hilbert und des Geschäftsbereiches Finanzen und Liegenschaften.
  
 {{tag>}} {{tag>}}