blog:elixir_stoesst_auf_grosse_resonanz_und_fordert_konzeptausschreibung_von_stadt_dresden

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
blog:elixir_stoesst_auf_grosse_resonanz_und_fordert_konzeptausschreibung_von_stadt_dresden [2016/03/20 11:02]
carsten
blog:elixir_stoesst_auf_grosse_resonanz_und_fordert_konzeptausschreibung_von_stadt_dresden [2016/03/31 22:10]
carsten
Zeile 2: Zeile 2:
  
 Auf unserer Infoveranstaltung am 16. März in der Scheune stellten wir unsere Pläne vor, sozialen und inklusiven Wohnraum und ein Kultur- und Begegnungszentrum für Geflüchtete und Dresdner_innen nördlich des Hechtviertels zu schaffen. Mehr als 200 Menschen, darunter zahlreiche Geflüchtete, besuchten die Veranstaltung in der Scheune. Unsere Podiumsgäste aus Augsburg und München berichteten von ihren Projekten und machten uns mit ihren Erfahrungen und Visionen deutlich, dass Elixir keine Utopie bleiben muss. Viele Wortbeiträge und Vorschläge der Anwesenden in der anschließenden Diskussion zeigten das große Interesse am Thema und eine breite Unterstützung für das Elixir.  Auf unserer Infoveranstaltung am 16. März in der Scheune stellten wir unsere Pläne vor, sozialen und inklusiven Wohnraum und ein Kultur- und Begegnungszentrum für Geflüchtete und Dresdner_innen nördlich des Hechtviertels zu schaffen. Mehr als 200 Menschen, darunter zahlreiche Geflüchtete, besuchten die Veranstaltung in der Scheune. Unsere Podiumsgäste aus Augsburg und München berichteten von ihren Projekten und machten uns mit ihren Erfahrungen und Visionen deutlich, dass Elixir keine Utopie bleiben muss. Viele Wortbeiträge und Vorschläge der Anwesenden in der anschließenden Diskussion zeigten das große Interesse am Thema und eine breite Unterstützung für das Elixir. 
- 
-=====  ===== 
  
 {{ :blog:img_8881_600.jpg?400|}} Wir gehen mit einem beinahe überwältigend positiven Gefühl in die nächste Phase um das Projekt zu verwirklichen. Wir wollen den Schwung des Abends mitnehmen und mit allen interessierten Menschen gemeinsam das Projekt gestalten und umsetzen. Das große Interesse und die Bereitschaft zum Mitmachen haben uns echt überrascht. {{ :blog:img_8881_600.jpg?400|}} Wir gehen mit einem beinahe überwältigend positiven Gefühl in die nächste Phase um das Projekt zu verwirklichen. Wir wollen den Schwung des Abends mitnehmen und mit allen interessierten Menschen gemeinsam das Projekt gestalten und umsetzen. Das große Interesse und die Bereitschaft zum Mitmachen haben uns echt überrascht.
Zeile 9: Zeile 7:
 Dieser Abend zeigte umso mehr, dass dieses Projekt wichtig für die Dresdner Stadtgesellschaft ist. Wir fordern die Stadt Dresden auf, den geplanten Verkauf des Geländes auf der Königsbrücker Straße 117a/119. zu stoppen. Stattdessen soll eine Konzeptausschreibung durch die Stadt Dresden erfolgen, mit klaren Vorgaben für sozialen und inklusiven Wohnungsbau, ein Kultur- und Begegnungszentrum für  Geflüchtete und Dresdner_innen sowie einen Erbbaurechtsvertrag. Dieser Abend zeigte umso mehr, dass dieses Projekt wichtig für die Dresdner Stadtgesellschaft ist. Wir fordern die Stadt Dresden auf, den geplanten Verkauf des Geländes auf der Königsbrücker Straße 117a/119. zu stoppen. Stattdessen soll eine Konzeptausschreibung durch die Stadt Dresden erfolgen, mit klaren Vorgaben für sozialen und inklusiven Wohnungsbau, ein Kultur- und Begegnungszentrum für  Geflüchtete und Dresdner_innen sowie einen Erbbaurechtsvertrag.
  
-Das gesamte Elixir-Team bedankt sich ganz herzlich bei allen Beteiligten und Unterstützern_innen dieser Veranstaltung. Dazu gehören Grandhotel Cosmopolis, Bellevue di Monaco, Lollis Homestay, Die Linke e.V., Pokubi, Think Big, Scheune, Frido für Flyer- und Plakatgestaltung, Julius für den tollen Film, die fünf Übersetzer_innen und natürlich alle Anwesenden.+Das gesamte Elixir-Team bedankt sich ganz herzlich bei allen Beteiligten und Unterstützern_innen dieser Veranstaltung. Dazu gehören Grandhotel Cosmopolis, Bellevue di Monaco, Lollis Homestay, Die Linke e.V., Pokubi, Think Big, Scheune, Tolerave, Club Sabotage, Zais/Lazarfonds, Frido für Flyer- und Plakatgestaltung, Julius für den tollen Film, die fünf Übersetzer_innen und natürlich alle Anwesenden. 
 + 
 +Es gibt auch einen Mitschnitt der Veranstaltung: 
 + 
 +{{:blog:scheune_elixir.mp3|}}
  
 {{tag>}} {{tag>}}