Wunschproduktion // Gesucht Materialien für die Landschaft des Lego-Modells

Wir wollen in den nächsten Monaten die Gestaltung des Experimentierzentrums gemeinsam mit alteingesessenen Dresdner*innen und neuen Nachbar*innen planen. Wir laden zukünftige Bewohner*innen und Nutzer*innen ein, eigene Wünsche zum „Gemeinsamen Wohnen und Leben“ zu produzieren und ihre Erfahrungen mitzuteilen. Dafür entwickeln wir gerade ansprechende Werkzeuge, mit denen wir Sprach- und Denkbarrieren überwinden können: Fragebogenposter, Postkarten- und Foto-Aktionen, Guerilla-Street-Art, mobile Workshops am Lego-Modell oder die Wunsch-Tafel. So wollen wir Interesse an der Entwicklung alternativer Konzepte für Gemeinwesen wecken und die Themen des Zusammenlebens, der Integration und der eigenen Wohnsituation mehr in das Bewusstsein rücken.
Eines unserer ersten Tools zur Wunschproduktion ist so gut wie fertig – das Lego-Modell. Mit diesem Tool möchten wir euch einladen, gemeinsam auf Veranstaltungen wie dem Hechtfest 2016 und dem Tag des Offenen Denkmals mit Elixir das Grundstück sowie möglichen Neubau nach euren Wünschen & Vorstellungen mit Lego zu gestalten.
Hierfür brauchen wir noch ein bisschen Unterstützung: falls du also noch ein paar Materialien für die Landschaft des Modells, wie z.B. Bäume, Blumen, einen Spielplatz, Bänke, Zäune,… oder ähnliches übrig hast, melde dich einfach bei uns! Wir würden uns freuen.

11.09. Tag des Offenen Denkmals mit Elixir

Elixir Dresden präsentiert zum Tag des Offenen Denkmals am 11.09.2016 von 13 bis 19 Uhr das unter Denkmalschutz stehende Gebäude der ehemaligen Arbeitsanstalt auf der Königsbrücker Straße 117a/119! Das Gebäude selbst wird leider nicht zugänglich sein!

Es erwarten euch eine Show von den Mitstreiter_innen von Elixir Dresden und dem Schauspieler Utz Pannike (14 Uhr/18 Uhr), Informationen zur Geschichte des ehemaligen Arbeitshauses, eine kollektive Wunschproduktion für eine zukünftige Nutzung des Gebäudes, Black Wok - das Küfa-Kollektiv, korrekte Getränke und Kinderspielangebote.

Jetzt wird es ernst

Wie der Sächsischen Zeitung vom Donnerstag zu entnehmen ist, erarbeitet die Stadtverwaltung gerade eine Verkaufsvorlage für die Königsbrücker Str. 117a/119. DIE LINKE im Dresdner Stadtrat, Piratenpartei Dresden und Bündnis 90/Die Grünen im Dresdner Stadtrat haben beschlossen, den Verkauf zu verhindern und bringen einen diesbezüglichen Antrag in den Stadtrat ein. Zwar hat die Basis der SPD Dresden ebenfalls gegen einen Verkauf gestimmt. Die SPD-Fraktion Dresden hat aber signalisiert, sich an diesen Beschluss nicht zu halten und statt dessen einem Verkauf zuzustimmen. Und das trotz unserer zahlreichen Gespräche mit allen drei Fraktionen, bei denen wir den Eindruck hatten, auf deren Unterstützung zählen zu können.

Wir möchten Sie und Euch dringend bitten, Druck auf die SPD-Stadtratsfraktion aufzubauen, damit diese die Entscheidung noch einmal überdenkt.

→ Weiterlesen...

Wunschproduktion

Wir wollen in den nächsten Monaten die Gestaltung des Experimentierzentrums gemeinsam mit alteingesessenen Dresdner_innen und neuen Nachbar_innen planen. Wir laden zukünftige Bewohner_innen und Nutzer_innen ein, eigene Wünsche zum „Gemeinsamen Wohnen und Leben“ zu produzieren und ihre Erfahrungen mitzuteilen. Dafür entwickeln wir gerade ansprechende Werkzeuge, mit denen wir Sprach- und Denkbarrieren überwinden können: Fragebogenposter, Postkarten- und Foto-Aktionen, Guerilla-Street-Art, mobile Workshops am Lego-Modell oder die Wunsch-Tafel. So wollen wir Interesse an der Entwicklung alternativer Konzepte für Gemeinwesen wecken und die Themen des Zusammenlebens, der Integration und der eigenen Wohnsituation mehr in das Bewusstsein rücken.

Wir haben dafür von arche noVa aus Dresden 500 EUR Förderung erhalten und wir wurden von euch in der Quartiermeister Dresden Abstimmung für eine Förderung ausgewählt und werden die 400 EUR auch für die Wunschproduktion nutzen

Werkstatt - München - Neue Nachbarschaft

Am 1. und 2. Juli war Elixir bei der 6. Werkstatt "Neue Nachbarschaft" in München, der Montag Stiftung Urbane Räume mit dabei. Zusammen mit 14 anderen gemeinwohlorientierte Immobilieninitiativen aus ganz Deutschland und Fachleuten zu den Themen Rechtsformen, Steuern, Kommunikation, Organisationsentwicklung, Finanzierung, Immobilie und Teamentwicklung haben wir uns ausgetauscht und Lösungsansätze zu unseren aktuellen Herausforderungen erarbeitet. Wir haben fantastische Menschen und Projekte kennengelernt und arbeiten jetzt mit beflügelten Visionen und Ratschlägen an unseren Herausforderungen.


alle Teilnehmer



Ältere Einträge >>